Eine Zeit der grossen Neuerungen im Zeitungswesen aktiv mitgestaltet

Den Übergang der Zeitungsproduktion ins digitale Zeitalter hat Josua Dürst intensiv miterlebt. 33 Jahre arbeitete er in den Räumen der «Zürichsee-Zeitung» an der Seestrasse 86 in Stäfa. Mehr...

Raubmord im Villenquartier

Eine 73-jährige Frau ist in ihrem Küsnachter Haus beraubt und getötet worden. Das Mordopfer lebte alleine in einer Villa im Ortsteil Goldbach. Die Staatsanwaltschaft meldet die Verhaftung von mehreren Tatverdächtigen. Mehr...

Freiwillige wollen jungen Asylsuchenden helfen

Seit Anfang August leben in Zollikon rund 80 minderjährige Asylsuchende. Etwa 50 Zolliker erschienen an einem Informationsabend für mögliche freiwillige Helfer im Zentrum. Mehr...

Regierungsrat lehnt Seezonen ab und hält an Schiffszuschlag fest

Der Regierungsrat lehnt ein dringliches Postulat dreier Kantonsräte ab. Diese fordern, auf dem Zürichsee Seezonen einzuführen statt eines Zuschlags von 5 Franken. Mehr...

Polizei zieht angetrunkene Lenker aus dem Verkehr

Bei einer Kontrolle in den Bezirken Hinwil, Uster und Meilen hat die Polizei sechs Personen verzeigt, die stark alkoholisiert unterwegs waren. Mehr...

Ein Haus, das 120 Jahre journalistischer Mittelpunkt einer ganzen Region war

120 Jahre war die Seestrasse 86 in Stäfa Sitz der «Zürichsee-Zeitung». Nun übersiedelt die Redaktion nach Wädenswil. Ein Rückblick auf die Geschichte des Hauses. Mehr...

Video

Kapitänin hat das Ruder übernommen

Manuela Balàz ist die erste Dampfschiff-Kapitänin der Schweiz. In unserem Video zeigt sie ein gekonntes Anlege-Manöver mit der «Stadt Zürich». Mehr...

Udo Jürgens Häuser sind noch nicht verkauft

Musiker Udo Jürgens hatte vor seinem Tod zwei Häuser im Bezirk: Die Villa in Zumikon und ein Haus in Meilen, das schon vor einem Jahr zum Verkauf angeboten wurde. Beide Immobilien haben bis jetzt noch keine neuen Besitzer. Mehr...

Festwirte wollen den Chilbimontag in Stäfa abschaffen

Die Barbetreiber an der Chilbi Stäfa wollen den Chilbimontag abschaffen und stattdessen künftig am Freitag wirten. Die Gemeinde und die Betreiber von Fahrgeschäften sind davon nicht begeistert. Mehr...

Familie setzt nach Prügelattacke an Chilbi Belohnung aus

An der Stäfner Chilbi ist ein Mann spitalreif geprügelt worden. Seine Familie setzt eine Belohnung von 1000 Franken für Hinweise aus, die zu den Tätern führen. Mehr...

In Küsnacht bleibt es beim Zweikampf

In Küsnacht bewirbt sich kein dritter Kandidat für den frei gewordenen Sitz im Gemeinderat. Somit kommt es im November zum Zweikampf zwischen der SVP und den Grünliberalen. Mehr...

13 000 Südstarts über den See

Die Region Zürichsee kommt im neuen Sachplan Infrastruktur Luftfahrt schlecht weg. Vertreter des Fluglärmforums Süd sprechen von «Hiobsbotschaft» und «Katastrophe». Sie kündigen Widerstand an. Mehr...

Land mit Seeanstoss kommt die Uetiker teuer zu stehen

Der Kanton baut auf dem Land der Chemie Uetikon eine Mittelschule. Die andere Hälfte des Areals will die Gemeinde kaufen. Nun weiss sie, wie sie dies finanzieren will. Mehr...

Es bleibt bei Geldstrafen für WC-Diebe

Vergeblich wehrten sich zwei Sanitäre am Zürcher Obergericht gegen ihre Strafen. Sie sollen auf der Baustelle des Spitals Zollikerberg zehn hochwertige Dusch-WC geklaut haben. Der Fall erinnerte den vorsitzenden Richter an ein Lausbubenspiel. Mehr...

Wohnheim soll vorzeitig privatisiert werden

Die Gemeinde will den Betrieb ihres Alterswohnheims bereits per Anfang 2017 an die Firma Senevita übergeben. Das ist ein Jahr früher als geplant. Mehr...

Ein Film über die Vergänglichkeit des Lebens

Der Stäfner Regisseur Timo von Gunten hat mit«Le Voyageur» seinen ersten Langspielfilm geschaffen. Heute wird der Film am Zurich Film Festival dem breiten Publikum gezeigt. Mehr...

Eine Brünette ist Miss Herrliberg

Die Kuh Minou ist die Schönste im Herrliberger Land. In der Publikumswahl fielen der Brünetten aus der Brown-Suisse-Zucht an der Viehschau die meisten Stimmen zu. Mehr...

Klare Zustimmung zu neuem Schulgebäude in Oetwil

Die Schule Oetwil bekommt ein neues Gebäude. Es wird einen Kindergarten und Büroräume enthalten. Die Stimmberechtigten haben den Baukredit von 3,7 Millionen Franken mit 70,1 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen. Mehr...

Traditionslokal Truben braucht neue Pächter

Die traditionsreiche «Wirtschaft zum Truben»ist geschlossen. Die Pächtergesellschaft hat den Vertrag nach fünf Jahren gekündigt – vor allem aus wirtschaftlichen Gründen. Die Gemeinde sucht jetzt nach einer raschen Nachfolgelösung. Mehr...