Horgen

Bahnstrecke zwischen Horgen und Baar wieder offen

Die Bahnstrecke zwischen Horgen-Oberdorf war den ganzen Morgen gesperrt. Grund war laut SBB eine Fahrleitungsstörung in Sihlbrugg. Jetzt können die Züge wieder fahren.

Durch den Albistunnel (Bild) fuhren am Dienstagmorgen keine Züge. Die Strecke zwischen Baar und Horgen war unterbrochen.

Durch den Albistunnel (Bild) fuhren am Dienstagmorgen keine Züge. Die Strecke zwischen Baar und Horgen war unterbrochen. Bild: Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Im Bahnhof Sihlbrugg war ein Teil der Fahrleitung defekt», erklärte SBB-Sprecher Reto Schärli auf Anfrage den Grund für die Störung. Ein Ausleger, eine durch Isolatoren getrennte Metallkonstruktion, musste unter grossem Aufwand repariert werden. Warum es zu dem Schaden kam war von der SBB nicht zu erfahren. Auf der Linie Zürich HB - Zug war die Strecke für den Bahnverkehr zwischen 8 Uhr Morgens und der Mittagszeit unterbrochen. Verspätungen, Zugsausfälle und Umleitungen waren die Folge.

Die Strecke zwischen Horgen-Oberdorf und Baar verläuft durch den Albistunnel und über die Station Sihlbrugg. Sie wird vor allem von Zügen befahren, die zwischen der Alpennordseite und dem Tessin verkehren.

Ersatzbusse fahren zwischen Thalwil und Baar

Wie der SBB-Störungsmeldung zu entnehmen war, wurden die Züge Zürich HB - Erstfeld / Lugano / Chiasso / Milano Centrale zwischen Zürich HB und Arth-Goldau umgeleitet und hielten nicht in Zug. Die Züge Zürich HB - Erstfeld / Chiasso / Milano Centrale machten ausserordentlich in Rotkreuz Halt.

Die Züge IR Zürich Flughafen / Zürich HB - Luzern fielen zwischen Zürich Flughafen / Zürich HB und Zug aus. Reisende von Zürich HB nach Luzern mussten via Olten reisen.

Betroffen war aber auch der Regionalverkehr. Die S 24 zwischen Winterthur und Zug fiel zwischen Horgen Oberdorf und Zug aus. Es verkehrten Ersatzbusse zwischen Baar und Thalwil (nonstop). Reisende von Baar nach Horgen Oberdorf wurden angewiesen via Thalwil zu reisen.

Das ist die betroffene Bahnstrecke.

SBB-Kunden hatten auch Ticketprobleme

Die SBB hatte am Dienstagmorgen noch mit einem weiteren Problem zu kämpfen: Die Online-Ticketverkäufe und jene über die App waren nicht möglich. An verschiedenen Billettautomaten bildeten sich grosse Schlangen. Und auch wer sein Ticket über die App oder online kaufen wollte, hatte kein Glück.

«Im Rahmen eines Umzugs einer Datenbank und damit verbundenen Wartungsarbeiten sind in der Nacht Probleme aufgetreten», sagte Reto Schärli. An den Billettautomaten konnten zudem gewisse Verbindungen nicht abgerufen werden.

Ebenfalls von den Störungen betroffen waren der Kauf von Abos wie SwissPass sowie der SBB-Ticketshop und SBB Mobile. Spezialisten der SBB arbeiteten mit Hochdruck an der Behebung der Störung, sagte Schärli.

«Alle Zugbegleiter wurden informiert, dass die Kunden ihre Ticktes zuschlagsfrei im Zug lösen können», sagte der SBB-Sprecher. Man bedauere die Unannehmlichkeiten sehr. (mst/sda)

Erstellt: 10.01.2017, 13:13 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare