Dossier: Skandal am See-Spital

Im Frühling 2015 waren gegen das See-Spital öffentlich zahlreiche Vorwürfe erhoben worden. Die Spitalleitung soll unter anderem einen Schmerzarzt geschützt haben, der falsche Kosten verrechnete.


News

Neuer Chef für den Rettungsdienst des See-Spitals

Per 1. Februar bekommt der Rettungsdienst des See-Spitals Horgen einen neuen Leiter: Stefan Eschenmoser übernimmt die Führungsposition. Mehr...

Regierungsrat lehnt Schutz der Whistleblower in Schmerzklinik-Affäre ab

Der Regierungsrat hat die Informanten, die den Fall um die Schmerzklinik im See-Spital Horgen ins Rollen brachten, nicht geschützt. Das zeigt die Antwort auf eine Anfrage aus dem Kantonsrat. Mehr...

See-Spital macht Gewinn von 11 Millionen

Die negative Presse der letzten Monaten haben dem See-Spital zumindest finanziell nicht geschadet. Der Gewinn konnte im 2015 gegenüber dem Vorjahr beinahe verdoppelt werden. Mehr...

Verfahren gegen See-Spital abgeschlossen

Die Abklärungen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen einen Schmerzarzt sind abgeschlossen. Die Zürcher Regierung hält an den Forderungen an das See-Spital fest. Mehr...

50-Millionen-Neubau für das See-Spital

Das See-Spital Horgen will die Probleme der Vergangenheit hinter sich lassen und rüstet sich für die Zukunft. In Horgen wird der Altbau mit einem ­50-Millionen-Neubau ersetzt. Mehr...





Neuer Chef für den Rettungsdienst des See-Spitals

Per 1. Februar bekommt der Rettungsdienst des See-Spitals Horgen einen neuen Leiter: Stefan Eschenmoser übernimmt die Führungsposition. Mehr...

Regierungsrat lehnt Schutz der Whistleblower in Schmerzklinik-Affäre ab

Der Regierungsrat hat die Informanten, die den Fall um die Schmerzklinik im See-Spital Horgen ins Rollen brachten, nicht geschützt. Das zeigt die Antwort auf eine Anfrage aus dem Kantonsrat. Mehr...

See-Spital macht Gewinn von 11 Millionen

Die negative Presse der letzten Monaten haben dem See-Spital zumindest finanziell nicht geschadet. Der Gewinn konnte im 2015 gegenüber dem Vorjahr beinahe verdoppelt werden. Mehr...

Verfahren gegen See-Spital abgeschlossen

Die Abklärungen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen einen Schmerzarzt sind abgeschlossen. Die Zürcher Regierung hält an den Forderungen an das See-Spital fest. Mehr...

50-Millionen-Neubau für das See-Spital

Das See-Spital Horgen will die Probleme der Vergangenheit hinter sich lassen und rüstet sich für die Zukunft. In Horgen wird der Altbau mit einem ­50-Millionen-Neubau ersetzt. Mehr...

Belegärzte kritisieren interimistischen Spitalpräsidenten

Im See-Spital brodelt es weiter. In der Kritik steht der interimistische Präsident des Stiftungsrates. Belegärzte haben seinen Rücktritt gefordert. Mehr...

Anzeige nicht von Klinik Hirslanden

Die Strafanzeige gegen einen Chefarzt im See-Spital Horgen ist nicht vom früheren Arbeitgeber, der Klinik Hirslanden erstattet worden. Es handelt sich um eine Privatklage – noch. Mehr...

See-Spital von weiterem Strafverfahren betroffen

Das See-Spital kommt nicht aus den Schlagzeilen: Gegen einen Chefarzt läuft ein Strafverfahren. Im Juli gab es deswegen eine Hausdurchsuchung. Mehr...

See-Spital: Präsident Bosshard tritt per sofort zurück

Die Affäre rund um das See-Spital führt zu personellen Konsequenzen: Der Stiftungsratspräsident Walter Bosshard geht. Mehr...

Regierungsrat fordert weitere Abklärungen zum See-Spital

Die Gesundheitsdirektion hat den Bericht des See-Spitals zu den Vorwürfen gegen einen Schmerzarzt geprüft. Nun sollen weitere Abklärungen folgen – und allenfalls Sanktionen. Mehr...

Stichworte

Autoren